⊂◉‿◉つ Alles über HEADER! - Ein paar Tipps für euch

22:01

Hallo ihr Hübschen.
Das Thema heute ist schwieriger in die richtigen Worte zu fassen, als ich dachte. Das Problem ist, dass es sehr komplex wird, sobald es um Design geht. Erst einmal hat jeder Mensch einen anderen Geschmack und da ist es besonders schwer das richtige Design für den Blog und den Header zu finden - schließlich soll es ja möglichst vielen Menschen gefallen (aber allen kann man es natürlich nicht recht machen).
Trotzdem habe ich versucht so gut es eben geht einige Tipps und Tricks zu sammeln, um euch die Qual mit dem richtigen Header ein wenig zu erleichtern.
Der Header ist das Aushängeschild eines jeden Blogs. Sein Design entscheidet eigentlich sofort darüber, ob ein Leser auf eurem Blog bleibt, oder die Seite direkt wieder schließt. Ein ausdrucksstarker Header bleibt außerdem im Gedächtnis und die Leute verbinden euch mit ihm. Leider ist es nicht so einfach den richtigen Header für sich zu finden.
Erst einmal ein paar Basics, damit ihr wisst, wo ihr bei euren Überlegungen überhaupt anfangen sollt:
1. Der Header sollte zum restlichen Design passen und es unterstützen. 
2. Die Größe: nicht zu groß, nicht zu klein. Was ich persönlich gar nicht mag ist, wenn man erstmal scrollen muss, damit man den Anfang eines Blogs sieht, weil der Header so riesig ist. Die Kehrseite wäre dann ein Header, der viel zu winzig ist und irgendwie fehl am Platz wirkt.
3. Eine klare Aussage: Beim Blick auf euren Header sollten die Leute in wenigen Sekunden erfahren um was es auf eurem Blog geht.  
4. Farbwahl: Manchmal können krasse Farben auch eine starke Aussage machen - aber nur wenn sie richtig eingesetzt werden. Im Grunde sollten es aber angenehme Farbverläufe sein und alles stimmig zueinander passen. 
5. Text und Beschriftung: Nicht zu viel Text, sondern Schlagwörter. Gebt dem Leser eine kurze Übersicht worum es auf eurem Blog geht. 
6. Scharfe Bilder und Fotos: Oft sehe ich verpixelte Bilder und unscharf geschossene Fotos... das verstehe ich nicht, denn gerade beim Header ist das ein No-Go Nr. 1 und auch wenn Geschmäcker verschieden sind... ich glaube kaum, dass jemand unscharfe Fotos schön findet, oder? 
7. Menüleiste unter dem Header stiehlt nicht ungewollt die Aufmerksamkeit, denn Besucher sehen zuerst den Header und dann erst das Menü (aber das ist meine persönliche Meinung)
Wenn ihr diese kleinen Tipps befolgt, dann könnt ihr eigentlich nicht viel falsch machen.
Jetzt müsst ihr "nur" noch die richtige Idee für euren Header haben... dabei kann ich euch leider nicht helfen, aber ich kann euch Anregungen und Inspiration mit auf den Weg geben!

-----------------------------------------------------------------------------------------

Meine persönlichen Header Favoriten von anderen Bloggerinnen
(Danke, dass ich sie zeigen darf :))


-----------------------------------------------------------------------------------------

Außerdem habe ich ein paar hilfreiche Tutorials für euch gesammelt:
  1. Einen transparenten Header mit einigen Elementen erstellen (Chamy's Diary)
  2. Header mit Schrift und unterlegtem Bild (Copy Paste Love)
  3. Header mit Picasa erstellen (Copy Paste Love)
  4. Mehrere Links in einem Bild - gut für Links im Header (Copy Paste Love)
  5. Schrift mit unterlegtem Bild 2 - mit Photofiltre (Copy Paste Love)
Kennt ihr noch gute Tutorials, die ich hier verlinken kann?

-----------------------------------------------------------------------------------------

Zum Schluss noch meine vergangenen Header:





-----------------------------------------------------------------------------------------

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem "Get your NERD on"-Tutorial und den Tipps ein bisschen helfen. 
Vielleicht habt ihr auch noch Tipps, die ich vergessen habe? Dann schreibt es doch bitte in die Kommentare :)
Freue mich auf euer Feedback und weitere Ideen!
Ich wünsche euch einen schönen Samstag.
Im Augenblick plane ich übrigens eine Art Header Service. Habt ihr Interesse daran?

You Might Also Like

17 Kommentare

  1. Danke für den tollen post! Deine Inspirationen finde ich auch sehr hübsch! Von deinen eigenen gefällt mir dein jetziger auf jeden Fall am besten! :-) Ich kannte und kenne mich auch jetzt mit dem Thema der Gestaltung noch nicht so gut aus. Es war gar nicht so leicht, einen header zu basteln, aber für's erste bin ich mit meinem ganz zufrieden. lg Lena

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich eine gute Idee mit dem Headerservice. Ich fand das am Anfang wirklich das Schwierigste, aber bin mit meinem eigentlich nun sehr zufrieden, dafür mich meinem Blognamen noch nicht (passt irgendwie nicht zum Thema) ;)
    Dein vergangener Header mit den Kirschblüten gefällt mir übrigens auch super gut.

    liebe Grüsse
    Sooyoona

    AntwortenLöschen
  3. Hm, meinen Blog gibts nun bald ein Jahr und ich hatte schon ein paar Header, aber war bisher mit keinem zufrieden... Ein Header Service? JAAAAA!!!! Wie soll das denn aussehen?

    Ich bin bei so Design-Sachen so absolut unkreativ, ich konzentrier mich da lieber inhaltlich auf hilfreiche und aussagekräftige Posts... Aber du hast recht, der Header ist das Aushängeschild!

    Hm, es wird bei mir echt mal Zeit für ne komplette Design-Überarbeitung!

    AntwortenLöschen
  4. Finde deine Tipps sehr gut und auch die Header, die du dir ausgesucht hast, mag ich sehr gerne leiden :). Mein Blog ist ja immer noch Header los, aber irgendwie ist es wirklich schwer was passende zu finde :D... Werde mir die verlinkten Tutorials mal asnehen. Und das mit dem Headerservice finde ich eine gute Idee.

    lg Neru

    AntwortenLöschen
  5. Wieder ein seehr toller Post.
    Ich denke mir, was Header oder generell das Design angeht, so kann man nur das technische Know-How weitergeben. Es gibt Dinge, die kann man sich nicht anlernen. Entweder man hat ein Gefühl für Farben/Formen/... oder eben nicht.

    Früher hab ich im Verkauf gearbeitet und wenns darum ging, etwas zu präsentieren/aufzubauen dann war ich immer mit Leib und Seele dabei und mein damaliger (BLÖDER!) Chef meinte, wo ich das gelernt hätte. O.o

    Wenn man genug Geduld hat, dann kann man auf jeden Fall verschiedenes ausprobieren. Wenn man dann noch halbwegs gutes Werkzeug/Bildmaterial dann kann jeder einen wunderbaren, auf den eigenen Blog zugeschnittenen Header selbst machen.

    Was mich auch zu deiner Idee mit dem Header-Service bringt. Grundsätzlich eine gute Idee, aber ich glaub, wenn man jemand so etwas in die Hand gibt (und sei dieser jemand noch so begabt), wird man nie zu 100% glücklich sein. Weil man einfach eigene Vorstellungen hat, auch wenn man die nicht umsetzen kann.

    Ich hab mir jetzt ja auch einen Zusammengestoppelt. Da mein Blog nicht wirklich ein Thema hat, find ich ihn ganz gut. Allerdings bin ich selber nicht ganz zufrieden damit. Man wächst einfach mit den Aufgaben und ich denke, ich werd noch viele Schritte gehen :)

    Liebe Grüße
    Ente (die, die immer das Thema verfehlt :D)

    AntwortenLöschen
  6. Sehr, sehr tolle Tipps! (:
    Ich mache meine immer selber und bin mit meinem auch zufrieden :D

    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  7. Ina hat wirklich immer traumhafte Header,... bzw. ist ihr ganze Design einfach AWWW... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja allerdings :) Sie ist ganz schön begabt hihi

      Löschen
  8. Hallo =)
    Also ich find den Beitrag gelungen und deine Beispiele toll.. Animiert mich dazu auch was zu basteln..
    xoxo
    Carlin

    AntwortenLöschen
  9. Ich mag meinen neuen Header total, aber irgendwie stört da was... Könntest du mir da mal vielleicht einen Tipp geben (also vielleicht eine andere Hintergrundfarbe oder sowas)...?
    Lena♥

    AntwortenLöschen
  10. Ich würde mich sofort für einen deiner Header bewerben, denn ich kann nicht wirklich mit Bearbeitungsprogrammen umgehen und da bin ich froh über jede Hilfe.

    AntwortenLöschen
  11. Blogzug Teilnehmer.. arm, wirklich sehr arm. Hast du deine Aufrufe so nötig?
    Echt bitter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und du hattest diesen Kommentar so nötig, oder? Noch viel ärmer und traurig ;)

      Löschen
  12. Und hoffentlich hast du einen Gewerbeschein, ansonsten wird sich das Finanzamt sicherlich über einen Tipp freuen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich gesagt, dass ich Geld dafür nehme?
      Schön aber, dass es Menschen wie dich gibt, die Gerechtigkeit walten lassen ;)

      Finde es traurig, dass man beim Anbieten einer Nettigkeit so dämlich angemacht wird!

      Löschen
  13. wundervoller post und vielen dank dass ich als possitivbeispiel genannt wurde *freu* ^^

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde den Header ja auch total wichtig.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare, aber bitte bleibt freundlich und respektvoll - auch den anderen gegenüber.

Dankeschön meine Lieben <3