Rezept: Onigiri Panda - Japanischer Snack

22:20

Hallo ihr Lieben.
Vielen wird es nicht entgangen sein, dass ich unter anderem total auf Pandas stehe. Zusätzlich liebe ich japanische (oder generell asiatische) Gerichte, Süßigkeiten, Snacks usw. und weil ich in Düsseldorf eine unglaublich süße Panda Onigiri Box gefunden habe, dachte ich, dass ich damit doch direkt mal welche selber machen kann.

Jetzt fragt ihr euch sicher, was "Onigiris" eigentlich sind.
Lasst es mich kurz erklären:

In Japan gibt es sie an jeder Ecke zu kaufen: Reis-Snacks in Dreiecksform. Wie hier das belegte Brot und Sandwiches sind Onigiris in Japan super beliebt - das Gute ist, dass sie viel gesünder sind.
Traditionell besteht ein Onigiri aus Sushi-Reis und einer feinen, herzhaften Füllung. Außerdem werden sie von knusprig gerösteten Nori (Algenblätter) umwickelt. Dadurch sind sie gut verpackt und bleiben lange frisch.

Folgende Zutaten braucht ihr:

Nori Blätter (Algenblätter)
Sushi Reis
Kirschen, Pflaumen, Pfirsiche, Thunfisch oder was ihr mögt - als Füllung
Essig
Zucker
Salz
und ein Förmchen

Für später dann noch Wasabi und Soja Soße
Beim Kochen von Suhsi-Reis gibt es ein paar Kleinigkeiten zu beachten:

1. Den Reis gut waschen bis das Wasser komplett klar ist
2. Eine Tasse Reis = 1 Tasse Wasser
3. Den Reis 5 Minuten kochen
4. Danach 10 Minuten auf geringster Stufe/Flamme quellen lassen
5. Den Topf vom Herd nehmen und mit geschlossenem Deckel 5 Minuten weiter quellen lassen
In der Zeit könnt ihr das Gemisch aus Essig, Zucker, Salz und Wasser anrichten. Damit wird der Reis leicht angesäuert, damit er den typischen Geschmack hat

Dafür braucht ihr:
1 1/2 Esslöffel Essig
1 Esslöffel warmes Wasser
1 Teelöffel Zucker
Eine Priese Salz

Das Ganze hebt ihr mit einem Holzlöffel unter den Reis.
Mein Tisch sah übrigens so aus :)
Mein Förmchen habe ich mit Frischhaltefolie ausgelegt, denn dadurch lässt sich der Reis prima wieder aus der Form lösen und ich gleichzeitig noch eingepackt.

Zwei Fliegen mit einer Klatsche!

Mein fertiger Sushireis! Ich war so stolz wie gut er mir gelungen ist.

Die Onigiris habe ich mit süßer Pflaume und Thunfisch mit Remoulade gefüllt.
Ein paar Vorschläge was man so in die Onigiris füllen kann. 
Verwenden kann man übrigens fast alles: Bacon, Seelachs, Ei usw.
Man kann eigentlich alles reinmachen :)
Taadaaa :)

Ich habe die Pandas nicht komplett in Nori eingewickelt, wie man es normalerweise macht. Meine nächsten Onigiris werde ich aber auch so einwickeln, denn das schmeckt irgendwie besser!
Es hat großen Spaß gemacht, war super lecker und gar nicht so schwer! Nächste Woche wollte ich wieder welche für die Uni machen :)
Kennt ihr Onigiris? Habt ihr das auch schon mal selber gemacht? Mögt ihr Spezialitäten aus anderen Ländern? Könnt ihr mir etwas empfehlen?

You Might Also Like

33 Kommentare

  1. uuuha, ich will auch!
    Sushireis ist echt lecker und mir schwebt da schon eine köstliche Füllung vor: mit süßem Omelette und Erdnussbutter <3
    :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mjammmiiii das klingt ja auch lecker :)

      Hab ich auch noch nie gegessen: Omelett mit Erdnussbutter - aber letztens habe ich Pfannkuchen mit Erdnussbutter getestet, ist ja ähnlich! :>

      Löschen
  2. Die sehen so cool aus, sind dir echt gut gelungen! lg Lena

    AntwortenLöschen
  3. die sehen echt süss aus, und lecker sind sie bestimmt auch :).. ich hatte solche noch nie, wäre aber sicher nicht abgeneigt, mal welche zu kosten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi süß und lecker :)

      Musst du wirklich mal testen!

      Löschen
  4. Danke für das tolle Rezept! Der Panda ist ja so süss. Fast zu süss um ihn zu essen :)

    liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Kannte es noch nicht, bin aber Sushi Freak, dass muss sooo lecker sein.

    AntwortenLöschen
  6. Ich könnte schreien, so toll find ich, dass du n Rezept hochgeladen hast. Bei unserem Feinkostladen in der Altstadt gibt es diese Onigiris! Ich wusste nie wie man die macht, geschweigedenn wie sie heißen! Werd mir heute gleich die Sachen kaufen gehen und es selbst versuchen! Danke Danke Danke!!! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte bitte bitte <3

      Bin gespannt wie deine dann werden!

      Löschen
    2. Ich schreib nen Artikel drüber und lass ihn dir dann zukommen ;))

      Löschen
    3. http://sarahsneverland.blogspot.de/2012/08/nachgekocht-onigiri.html
      so hier mein Artikel über die selbstgemachten onigiri ^^

      Löschen
  7. Oh, wie lecker :o Ich glaube das werde ich auch bald mal ausprobieren :>

    AntwortenLöschen
  8. Awww die sehen super lecker aus!
    Wenn ich bei meiner Freundin bin, kochen wir auch immer japanisch bzw. asiatisch. Dann gibt's gebratenen Reis, Yakitori, Sushi, frittiertes Gemüse...
    Wir kochen dann meistens viel zu viel, obwohl wir immer nur zu zweit sind und schwupps, hat man ein paar Kilo mehr drauf. :'D

    Aber ich glaub, ich werd mir auch so eine niedliche Panda-Onigiri-Dose kaufen, wenn ich eine finde, die nicht ganz so teuer ist. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meines hat knapp 4.50€ gekostet find ich total ok :)

      Ich koche auch immer ganz viel Asiatische Sachen mit meinem Freund zusammen! Ich liebe es! Es ist toll neue Rezepte zu probieren und ich liebe das Essen so sehr!

      Löschen
  9. Awww das sieht nicht nur lecker aus sondern auch süß! <3

    AntwortenLöschen
  10. hey, bin zufällig auf deinen blog gestoßen! das gericht ist ja der wahnsinn! danke für das rezept - werde es ganz bald ausprobieren =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. willkommen :)

      Gern geschehen und vieeel Spaß! :>

      Löschen
  11. AAAH ist das geil. bislang habe ich nur sushi selbst gemacht - onigiris sehen aber auch echt super aus. War der kostenpunkt hoch? Wegen den nori blättern und des sushi reis.. ich muss ich immer viel hinblättern und bin derzeit am suchen, ob ich nicht billigere onlineshops oder ähnliches finde.

    Liebe Grüße,
    Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ehrlich gesagt kann ich dir die Preise leider nicht sagen, denn Mama hatte sie gekauft und das ist schon ein paar Woche her :(

      Ist schon teuer, aber wenn man bedenkt wie viel das in Restaurants kostet, ist selber machen günstiger.

      Löschen
  12. sieht total süß aus :)

    http://glamourworldluv.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  13. wollte auch schon immer Onigiris ausprobieren.. aber mit süßer Füllung hab ich das noch nicht gesehen. toller Tip!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ja mal gespannt ob es dir schmeckt ;)

      Löschen
  14. Sieht wirklich super lecker aus <3
    Aber mal eine Frage: Wie isst man das? Bei der Dreiecksform hat man ja eine Ecke im Noriblatt und hält das dort fest (wenn ich da an Pokémon denke) - funkiotniert das wirklich?

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  15. Ich kannte die noch nicht! Vielleicht sollte ich die mal probiere, obwohl ich grundsätzlich eher skeptisch bin, gegenüber Algen. wie schmecken diese Onigiris eigentlich genau?
    Lena♥

    AntwortenLöschen
  16. Ich liebe asiatisches Essen, aber so etwas kenne ich noch gar nicht. Sieht total niedlich aus =)
    Ich habe dich übrigends getaggt:
    http://kathy-loves.blogspot.de/2012/08/tag-8-dinge-zum-thema-lush.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über all eure Kommentare, aber bitte bleibt freundlich und respektvoll - auch den anderen gegenüber.

Dankeschön meine Lieben <3